Am Ende zählen die drei Punkte

Am gestrigen Sonntag reiste der Tabellen-4. FC Walheim zum Gastgeberteam von Blau Weiß Aachen. Während des gesamten Spielverlaufs taten sich die Gäste schwer gegen kompakt und couragiert agierende Gastgeber. Zu keiner Zeit des Spiels wurden die schwarz-gelben ihrer Favoritenrollen an diesem Tag gerecht. So musste ein Eigentor der Gäste bezeichnend für die 1:0 (21.) Führung herhalten. In der 39. Minute wurde die Lethargie der Walheimer Mannschaft durch BW bestraft. Walid Najmi stieg nach einer Ecke von der linken Seite alleingelassen am höchsten und nickte über Walheims Keeper Sarlette ins lange Eck.

Zum Glück für das Team der Gebrüder Laufenberg erzielte J. Krämer nach Hereingabe von Kolodziej noch vor dem Pausentee (43.) die erneute Führung, als der erste und einzige gute Angriff an diesem Tag über die rechte Seite zum Erfolg führte. Auch im zweiten Spielabschnitt änderte sich das Bild nicht. Von Walheim kam zu wenig und es war eigentlich nur eine Frage der Zeit, das man sich den erneuten Ausgleich gefangen hatte.

So weit kam es am Ende dann zum Glück doch nicht. Nach einem Pingpong im gegnerischen Sechzehner war es am Ende K. Schlenter, der den Endstand erzielen konnte. Dies war mit Sicherheit keine Glanzleistung des FC Walheim, doch am Ende zählen bekanntlich nur die drei Punkte. Am kommenden Donnerstag empfängt der FC Walheim um 19:30 den Ortsnachbarn Eintracht Kornelimünster II zum Derby in der heimischen Grenzlandkampfbahn.


13 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
WalheimFC.png