FC entscheidet Spitzenspiel deutlich für sich

Am heutigen Sonntag reiste unsere Mannschaft zum Spitzenspiel beim Tabellenzweiten Germania Eicherscheid. Es war nicht wirklich angerichtet für ein Spitzenspiel. Sauwetter und kein Schiedsrichter. Zum Glück stand wieder einmal Rainer Dreiling zur Verfügung.


Von Beginn an entwickelte sich eine muntere Partie, bei der beide Mannschaften sich die Spielanteile teilten. In der 12. Minute brannte dann erstmals Jubel im Lager der wieder mal zahlreich mitgereisten Walheimer Fans aus. Dos Santos wurde aus dem Mittelfeld über links geschickt. Dort ließ er seinen Gegenspieler gekonnt aussteigen und flankte auf Sturmtank Mertens, der den Ball aus unglaublicher Rückenlage dennoch kraftvoll ins gegnerische Gehäuse köpfte.


Der FC übernahm nun die Initiative und spielte weiter konsequent nach vorne. Zehn Minuten nach der Führung hätte Mertens erhöhen können, doch er scheiterte freistehend am Eicherscheider Keeper.

Nur eine Minute machte er es dann aber besser. So verwandelte er eine Hereingabe vom erstmals aufgestellten Wentzky zum umjubelten 2:0.


Der Jubel hielt jedoch nicht lange, denn nur drei Minuten später verkürzte Breuer nach einer flachen Freistosshereingabe von Herrmanns.

Walheim zeigte sich davon wenig geschockt, denn wiederum nur zwei Minuten später stellte Ott noch vor der Halbzeit den alten Abstand wieder her. Sein satter Schuss fand den Weg ins Tor, wobei der Germanen Keeper keine glückliche Figur machte.


Zu Beginn der zweiten Halbzeit ersetzte Routinier Corr den verletzten Sarlette im FC- Gehäuse und gab seiner Mannschaft die nötige Ruhe. Walheim blieb auf fremden Geläuf spielbestimmend und ließ die Gastgeber nicht zur Entfaltung kommen. Nicht nur die Offensive glänzte am heutigen Tag, auch die Abwehr um Johnen und Breuer stand sicher und ließ keine nennenswerten Chancen zu.


In der 56. Minute sorgte Ott dann für die Vorentscheidung, als er den Treffer zum 4:1 erzielte.

Sieben Minuten später war der Drops dann endgültig gelutscht, als Dreiling an der rechten Torauslinie den Ball so gerade noch erreichen konnte und irgendwie in die Mitte bugsierte. Auch in dieser Situation machte der Germanen-Keeper keine glückliche Figur und lenkte den Ball selber ins Tor. Dabei stand Schink jedoch im Weg, so dass ihm der Treffer zugeordnet wurde.


Am Ende steht ein souveräner und auch in der Höhe verdienter Sieg zu Buche, der so mit Sicherheit von Keinem erwartet wurde. Dieser lässt den FC nun die alleinige Tabellenführung inne haben. Der Sieg war zu keiner Zeit gefährdet und wurde durch eine starke und geschlossene Mannschaftsleistung erarbeitet.


Am kommenden Wochenende empfängt der FC zu Hause das Team von Viktoria Huppenbroich, wo es eine ähnlich starke Leistung benötigt, um zu bestehen. Dort wartet mit Stefan Banzet der aktuelle Torschützenkönig auf unser Team.



Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Bekanntmachung des Vorstandes

Liebe Mitglieder Freunde des FC Walheim 2020, wir, der Vorstand des FC Walheim haben die Beratungen der Kanzlerin mit den Ministerpräsidenten aufmerksam verfolgt und werden als Reaktion auf die am 02.

WalheimFC.png

© 2018  -  FC Walheim 2018 e.V.. - All Rights Reserved.