Walheim siegt 5:0 gegen Vaalserquartier 3

Am vergangenen Sonntag empfing der FC Walheim die Gäste vom FV Vaalserquartier III. Die Mannschaft von der Old Vaalser Road rangiert bislang auf dem 11. Tabellenplatz.

Die Mannen von Lars und Marcel Laufenberg wollten den Patzer aus der Vorwoche in Mützenich wettmachen und eine deutliche Leistungssteigerung an den Tag legen.


Die Partie war gerade 5 Minuten alt, da setzte es schon den ersten Paukenschlag. Julian Engels legte sich nach einer mustergültigen Flanke von der rechten Seite durch Daniel Cremer quer in die Luft und erzielte mit einem Fallrückzieher der Marke „Tor des Monats“ die umjubelte Führung.

In der 20. Minute erhöhten die Gastgeber nach einer Ecke. Die von Daniel Arnemann getretene Flanke erreichte im Zentrum Kilian Schlenter, der am höchsten stieg und per Kopf das 2:0 erzielte.

Noch vor der Pause stellten die schwarz-gelben die Zeichen auf Sieg, als Daniel Cremer per Abstauber auf 3:0 erhöhte. Vorausgegangen war eine starke Einzelaktion von Justin Krämer, dessen Flanke zunächst J. Engels erreichte. Dessen Kopfball ging jedoch an den Pfosten, von wo ihn Cremer versenkte.

Mit der verdienten Führung ging es in die Pause.


In der 54. Minute war es erneut K. Schlenter, der mit seinem zweiten Treffer am heutigen Tag das 4:0 erzielte. D. Arnemann hatte ihn über die rechte Seite mustergültig bedient.

Den Schlusspunkt setzte der vorherige Vorlagengeber. Ein von D. Dreiling scharf getretener Freistoß kurz vor der Sechzehnerlinie konnte vom FV Schlussmann nur nach vorne abgeklatscht werden. Dort stand Arnemann goldrichtig und drückte den Ball über die Linie.


In der 82. Minute bot sich den erneut zahlreichen Zuschauern ein weiteres historischer Moment in der Walheimer Grenzlandkampfbahn. Auf Grund der heute dünn besetzten Bank musste Routinier Rainer Dreiling am heutigen Tage aushelfen. Ihm war eine Einwechslung vergönnt, so dass neben ihm seine Söhne Dario, Ole und Yanik gleichzeitig mit auf dem Platz standen. Dit is Kreisliga…


12 Ansichten0 Kommentare