Walheim siegt im Derby

Am vergangenen Sonntag startete auch der FC Walheim in die Rückrunde, nachdem man in der Vorwoche auf Grund des Rückzugs von Nütheim Schleckhheim noch spielfrei war. Tabellenvierter gegen den Tabellenfünften, so die Vorzeichen vor dem Spiel. Von Beginn an übernahmen die schwarz-gelben in der heimischen Grenzlandkampfbahn die Initiative und konnten sich erste gute Einschussmöglichkeiten erarbeiten. Die beste hatte Mittelstürmer D. Cremer, der einen guten Angriff über links im Zentrum dann aber nicht verwerten konnte (12.). Besser machte man es nur eine Minute später, als der mitaufgerückte Wiezorek nach einer Ecke von der rechten Seite im Zentrum am höchsten stieg und wuchtig per Kopf vollendete. Eine schöne Story, da Wiezorek sich im Hinspiel noch die Schulter ausgekugelt hatte und für den Rest der Hinrunde ausfiel. Walheim behielt im weiteren Verlauf der ersten Halbzeit weiterhin die Oberhand und konnte weitere gute Gelegenheiten jedoch nicht nutzen. O. Dreiling machte mit einem Lattenkracher aus der Distanz noch auf sich aufmerksam. Von den Gästen kam bis zu diesem Zeitpunkt noch zu wenig. Mit der knappen Führung ging es in die Pause.


Walheim drückte nach dem Seitenwechsel weiter nach vorne. Die erste gute Chance hatte erneut Cremer, der aus dem Mittelfeld steil geschickt wurde. Doch an Stelle den Ball quer zu legen machte er es selbst und scheiterte am gut aufgelegten Valerius im Tor der Gäste. Im weiteren Verlauf erarbeiteten sich die Gastgeber eine Vielzahl an Chancen, um das Spiel früher zu entscheiden. Die sich bietenden Chance wurden jedoch allesamt nicht genutzt bzw. vom Schlussmann der Gäste vereitelt. Die Gäste von GWL blieben am Ende zu harmlos, um vielleicht doch noch zum Ausgleich zu kommen. Kurz vor Ende machte Walheim dann endgültig den Deckel drauf, als D. Dreiling einen berechtigten Foulelfmeter sicher zum 2:0 Endstand verwandelte.

15 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Sommerfest

WalheimFC.png