Treffer in der Nachspielzeit beschert dem FC einen glücklichen Sieg

Am gestrigen Sonntag ging es für den FC bei herrlichem Sonntagswetter zum BTV Aachen III. Von den rund 80 Zuschauern begleiteten erneut gut 60 Walheimer ihre Mannschaft an den Burtscheider Siegel.

Der FC übernahm vom Anpfiff weg gleich die Initiative und hatte nach gut zwei Minuten bereits durch Mertens die Chance zur Führung. In der 6. Minute schickte Mertens Linksaußen El-Moussaoui aus dem Mittelfeld auf die Reise. Letzterer konnte kurz vor dem Sechzehner nur per Foul gestoppt werden. Kapitän Dreiling legte sich das Leder zurecht und verwandelte den Freistoß direkt zur Führung für den FC.

Nur fünf Minuten später erhöhte der FC auf 2:0. Eine Ecke von dos Santos landetet beim verdutzten Engels, der den Ball zu Mertens rüberschob. Dieser wiederum brachte den Ball letztendlich im Gehäuse unter.

Wer nun an eine sichere Nummer für den FC dachte, sah sich mit zunehmender Dauer getäuscht. Wie schon in der Vorwoche auch, stellten die schwarz-gelben das Fußballspielen nahezu ein und überließen den Gastgebern zusehends das Geschehen. Die Folge war der 1:2 Anschlusstreffer durch Siemons, der nach einer Flanke aus dem Halbfeld vollkommen freistehend ungehindert vollenden konnte.

Den Treffer nahmen beide Trainer zum Anlass, erstmals zu wechseln. Kurz vor der Halbzeit wurde der FC für seine schwindende Einstellung zum Spiel von den Gastgebern bestraft. Erneut war es Siemons, der den Treffer aus gut 20 Metern mit einem satten Flachschuss erzielen konnte.

Nach dem Seitenwechsel hätte der BTV das Spiel fast gedreht. Ein BTVer wurde steil geschickt und tauchte plötzlich vor Sarlettes Gehäuse auf. Zum Glück für den FC versagten dem Stürmer jedoch die Nerven.

Nach einem Foul im Sechzehner zeigte der Unparteiische auf den Punkt. Dreiling ließ sich die Chance nicht nehmen und erzielte sicher die zu diesem Zeitpunkt schmeichelhafte Führung für den Gast.

Der BTV ließ sich von diesem Gegentreffer nicht entmutigen und kam über Einsatzwillen und Körpersprache zurück ins Spiel und belohnt sich mit dem erneuten Ausgleich in der 74. Minute durch Brück, der einen Handelfmeter ebenso sicher verwandelte.

Als sich bereits alle auf eine Punkteteilung mental vorbereitet hatten, schlug der große Moment des P. Breuer, der wie durch ein Wunder plötzlich im gegnerischen Sechzehner auftauchte und den Ball aus spitzem Winkel zum viel umjubelten Siegtreffer in der Nachspielzeit am Keeper vorbei ins lange Eck spitzeln konnte.

Mehr als glücklich entführt der FC am Ende nicht mehr geglaubte drei Punkte von Siegel und sichert sich den vierten Sieg im vierten Spiel und erobert auf Grund des spielfreien Wochenendes der Germania aus Eicherscheid die Tabellenführung zurück.


In der kommenden Woche erwartet man nun die Mannschaft von der SG Monschau/Imgenbroich. Die Gäste rangieren aktuell auf Platz 10 mit 3 Punkten aus den ersten vier Partien. Anstoß ist um 11:00 in der heimischen Grenzlandkampfbahn.

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Bekanntmachung des Vorstandes

Liebe Mitglieder Freunde des FC Walheim 2020, wir, der Vorstand des FC Walheim haben die Beratungen der Kanzlerin mit den Ministerpräsidenten aufmerksam verfolgt und werden als Reaktion auf die am 02.

WalheimFC.png

© 2018  -  FC Walheim 2018 e.V.. - All Rights Reserved.